Seite wählen

Hast du dir auch schonmal gedacht, dass Newsletter und E-Mail Marketing völlig veraltet sind und es ja sowieso niemand mehr so richtig benutzt? Dann kann ich dir ganz klar sagen: Diese Annahme ist nicht korrekt.

 

Auch wenn man es nicht direkt denken mag, ist E-Mail Marketing nach wie vor der erfolgreichste Marketing Kanal überhaupt und heute bekommst du alle supertollen Vorteile von mir aufgelistet.

Bevor ich allerdings damit herausplatze, will ich dir noch schnell sagen, dass es auch noch Tipps gibt, wie du deinen geeigneten Anbieter findest, mit dem du deine E-Mails verschicken kannst.

Außerdem verrate ich dir, warum du damit sofort starten solltest, auch wenn du dein Business gerade erst startest und vielleicht noch gar kein Produkt hast.

 

 Jetzt geht´s aber los:

Vorteile von E-Mail Marketing

 

E-Mails sind günstig

 

Mein Favorit unter den Vorteilen ist der Preis.

E-Mail Marketing hat mega geringe Kosten und dabei jedoch einen sehr hohen Output.

Besonders für dich als Starter lohnt es sich damit zu beginnen, weil fast jedes E-Mail Marketing Tool einen kostenlosen oder günstigen Start Tarif anbietet.

Über E-Mails kannst du deine Follower mehr und mehr von dir begeistern, es ist persönlich und informativ und daraus kann ein sehr hoher Return on Invest (ROI) resultieren, den du in keinem anderen Kanal findest.

Deine Fans bleiben deine Fans

 

Mein klarer zweiter Favorit ist: alles meins.

Wenn Facebook oder Instagram seine Pforten schließt, dann würde ich ohne meine E-Mail Liste mächtig doof aus der Wäsche gucken.

Denn die Follower auf den Social Media Kanälen sind nicht wirklich deine.

Erst, wenn du sie in deinem Wohnzimmer (E-Mail-Liste) hast, dann kannst du beruhigt aufatmen.

Selbst wenn der E-Mail Anbieter dicht machen würde, kannst du alle E-Mail Adressen als Export behalten.

Noch mehr Gründe, warum du eine E-Mail Social Media vorziehen solltest:

  • nicht jeder der im Internet ist, ist im Social Media Bereich unterwegs, doch fast jeder hat eine E-Mail-Adresse
  • deine Social Media Posts sind kurzlebig, deine E-Mail kann man lesen, wann man will
  • beim E-Mail lesen wird man weniger gestört, als bei all dem aufploppen und blinkern auf den Social Media Kanälen
  • deine E-Mail ist super persönlich durch eine direkte Ansprache und nur einen Adressaten

 

E-Mails schreiben ist flexibel, skalierbar und leicht zu lernen

Puh, das sind ganz schön viele Vorteile auf einmal, oder?

Doch es ist wahr. Du bist super flexibel mit deinen E-Mails. Neben deinen langfristigen Marketingplänen lassen sich via E-Mail auch spontane Sachen umsetzen.

Wenn eine Mail gefloppt ist, dann hau sie nochmal raus. Anders im Betreff und/oder Inhalt. Zack – super Öffnungsrate. (Oder nicht, dann eventuell dieses Thema streichen ;-))

Skalierbar, ein Lieblingswort im online Business. Hier meine ich damit, dass du mit einer E-Mail, also einmal Aufwand 1000e Menschen erreichen kannst. Direkt und persönlich.

Und jetzt noch das Sahnehäubchen: jeder kann es lernen. Wirklich! 

Es sind ein paar technische Dinge zu erlernen, doch das geht wirklich schnell. Wie das geht, erkläre ich dir sehr gern in meinem Coaching.

E-Mail Marketing in Zahlen

 

Damit dein Business profitabel ist und bleibt, musst du deine Zahlen kennen und auswerten können.

E-Mails und ihre Kennzahlen kannst du auswerten und dich dadurch immer weiter verbessern. Du weißt vor allem auch an welchen Stellen du etwas drehen musst.

Hier ein paar Möglichkeiten:

  • Wieviele haben meinen Newsletter geöffnet
  • Wieviele haben auf den Link geklickt
  • Wieviele neue Abonennten kommen von welchem Kanal, von welcher Anmeldung

Versteh mich bitte nicht falsch, ich liebe Social Media

 

Du sollst Social Media auf keinen Fall abschwören. Kombiniere beide Dinge, das funktioniert sehr gut.

Deine E-Mail Liste sollte einen kleinen (oder großen) VIP Status bekommen. Immerhin haben die Menschen dir ihre E-Mail-Adresse anvertraut.

Wie findest du den richtigen E-Mail-Marketing Anbieter für dich?

 

Ich weiß, es gibt irre viele Anbieter da draußen und jedes Tool ist das Beste. Ich verrate dir dann auch gleich, was ich nutze und warum.

Doch was mir gefällt, muss dir nicht gefallen. Deswegen hier ein paar Tipps, worauf du achten solltest.

Habe keine Angst vor einer „falschen“ Entscheidung, du kannst jederzeit wechseln. Das macht zwar ein bisschen Arbeit, aber manchmal braucht man eben einen zweiten Anlauf.

  • Bedienbarkeit: Das Tool soll dir Spaß machen, da du wahrscheinlich fast jeden Tag damit arbeiten wirst. Es sollte also intuitiv sein. Erstelle dir bei deiner engeren Auswahl einen Testaccount und sieh dich um.

Die meisten Anbieter haben auch eine Rundtour bei YouTube veröffentlicht oder du schaust dir die Rundtour bei einem YouTuber an.

  • Preise: Vergleiche unbedingt die Preise und den Inhalt. Was brauchst du wirklich und was kosten die einzelnen Anbieter.
  • Automatisierung: Das ist zum Beispiel etwas, dass du unbedingt brauchst. Sonst macht das keinen Spaß 😉
  • CRM (Kunden-Management-System): Einige Anbieter haben schon ein CRM mit integriert. Wenn du schon weißt, wie du dich aufstellen willst, wenn deine Kundschaft wächst, dann ist das eventuell wichtig für dich.
  • Mit bestehenden Systemen kompatibel: Hast du zB. schon eine WordPress Seite oder etwas anderes, womit dein E-Mail Marketing Tool zusammen arbeiten muss, dann ist das ein wichtiger Faktor.
  • Analyse: Achte darauf, dass du mit diesem Tool auch gleich eine Analyse bekommst. Du willst die Auswertungen nicht händisch machen, glaube mir!

 Und last, but not least: in Europa muss das ganze Rechtssicher sein, dass heißt, du musst eine Double Opt-in Funktion haben.

 

Warum du von Anfang an mit E-Mail Marketing starten sollst

 

Falls dir die Entscheidung nun schwer fällt, bei all der Auswahl und bei all den Dingen, die es zu beachten gibt, kommt hier jetzt der ultimative Grund, warum du jetzt sofort und am besten schon beim Start deines online Business damit loslegen sollst.

Egal ob du ein Produkt hast oder nicht, sobald deine Webseite online geht, beginnst du E-Mail Adressen einzusammeln.

Denn, falls du nicht totalen Ramsch zu billigen Preisen auf deiner Webseite verkaufst, werden Menschen nicht einfach so kaufen.

Punkt eins ist also, dass du ein immenses Vertrauen via E-Mail mit deinen Followern aufbauen kannst und sie so zu deinen Kunden werden.

Es braucht einfach ein wenig Kennenlernzeit, bis man jemandem vertraut und bei ihm kauft.

Nutze also die Zeit, während du dein Produkt entwickelst, um deine Community kennenzulernen und lass sie dich kennenlernen.

Wenn du dann in die heiße Launch Phase gehst, dann freuen sich alle einfach nur, dass sie endlich mit dir arbeiten dürfen.

Jetzt kommt wirklich der letzte Punkt, warum du sofort mit E-Mail Marketing starten sollstest:

Du bindest dir den Traffic für deine Webseite.

Zum Beispiel: jemand kommt auf deine Seite und freut sich, dass du sein Thema so gut kennst und er liest ein bisschen. Doch er kann sich nirgendwo einschreiben, um mit dir in näheren Kontakt zu treten.

Er denkt sich also: „Coole Seite, ich komme dann später wieder!“

Denkst du, das wird er machen? Nein, sicher nicht, denn er wird die URL vergessen und hat auch keine Lust seine Historie zu durchsuchen. Beim googeln stößt er dann auf eine andere Seite.

Mit einer E-Mail Anmeldung.

Zack weg.

Mist, oder?

Also, was wirst du nun tun?

Genau, begib dich auf die Suche nach deinem E-Marketing Tool. Wenn du dir unsicher bist, dann schreib mir eine Mail oder PN oder Frag mich in den Kommentaren. Ich helfe dir gern weiter.

Lass mich wissen: Wie lange machst du schon E-Mail Marketing?

Ahh, und fast vergessen. Welches Tool nutze denn ich?

Ich arbeite mit Active Campaign, weil es ein intuitives und vielseitiges Tool ist, dann all meinen Anforderungen an Analyse und CRM gerecht wird. Schau es dir gern einmal an.

 

Links aus dem Beitrag

Active Campaign:  Mein Favorit unter den E-Mail Marketing Tools

KlickTipp: Mein zweiter Favorit. Ein Tool aus deutscher Hand. Sehr gut und klar strukturiert.